Uhrwerksoldaten

uhrwerk02.jpg Der Kampf in den Grenzlanden und den vergifteten Frontlinien an den Tempelanlagen ringt den Menschen große Opfer und grausame Verderbtheit ab. Das Gift der Tempel das die Zwerge schon auf zu furchbare Weise zerfrisst macht auch vor den tapferen Soldaten der Menschen nicht halt. Zudem sind die Verluste des Commonwealth bei Großoffensiven weiterhin so hoch, das selbst das größte Reich der Menschen über längere Zeit diesen Krieg nicht durchhalten würde. So setzt das Konzil immer mehr auf die Technologie um die Armeen des Reiches zu verstärken und die zahlenmäßige Überlegenheit in den  Frontabschnitten aufrecht zu erhalten. Die Uhrwerkssoldaten der Dalson Clockworks Ltd. brachten bei diesen Bemühungen den entscheidenden Durchbruch. Diese riesigen Lochkartenprogramm gesteuerten Metallgiganten können es selbst mit den größeren Konstrukten der Quel`nar aufnehmen und empfinden niemals Angst, schlafen nie und müssen auch nicht mit Nahrung oder Wasser versorgt werden. Diese neue zuverlässige Quelle an unerschrockenen pflichtbewussten Soldaten bildet immer mehr das Rückgrat der Commonwealth Bodentruppen im Kampf ums Überleben.

————————————————————————————————

TACTICAL NOTES:
Die Uhrwerksoldaten bilden durch ihre Kampfkraft und hohe Widerstandskraft eine stabile Kerneinheit deiner Truppe. Im Vergleich zu anderen Automaten bieten die Uhrwerksoldaten durch ihr Automatikgetriebe und der flexiblen Programmierung eine solide Mischung aus Anpassungsfähigkeit und Langlebigkeit, was auch einen Einsatz ohne zugeordneten Technikern oder anderen Bedienungspersonal möglich macht. Wie alle Automaten sind auch die Uhrwerksoldaten immun gegen Psychologie, was sie vor allem gegen angstverbreitende Gegner zur idealen Waffe macht.  Dennoch sind Uhrwerksoldaten nicht vergleichbar mit normalen Kämpfern, es fehlt ihnen an der gabe der Improvisation, ihr Kampfprogramm ist rudimentär und zeugt nicht von der Finesse eines Meisters im Kampf. Die schwerfälligen langsamen Kolosse sind daher ebenso einfach aus zu manövrieren, wie sie in einem laufenden Nahkampf gefährlich sind.

Leave a Reply